Bulls – Wild Creed 2020

Das ultimative Enduro Bike

Lange haben sich die BULLS Konstrukteure und der 3-fache Deutsche Enduro Meister Christian Textor bei der Entwicklung des neuen Enduro Bikes Zeit gelassen. Ihr Anspruch war hoch, schließlich wollten sie DAS ultimative Enduro Bike entwickeln. Ein Enduro Bike, das alle Anforderungen des modernen Fahrstils meistert. Mehr noch! Ein modernes Enduro Bike, das alles kann und es im Enduro Rennzirkus richtig krachen lässt. Die Feuertaufe mit der Deutschen Meisterschaft im Enduro liegt bereits hinter dem WILD CREED. Das erste Fazit: Der Deutsche Meister Titel ist eingefahren. Die Arbeit hat sich gelohnt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine Ausstattung für Racer und Enduristen

Die Ausstattung wurde konsequent auf die gewünschten Fahreigenschaften hin ausgerichtet. So hat das WILD CREED 29 Zoll Laufräder, ist auf einen 1×12 Antrieb konstruiert und mit Fahrwerkskomponenten des Teamsponsor FOX bestückt. Ein zusätzlicher Shocklink (Wippe) ist zwischen das Federbein gesetzt worden, welcher eine visuell lineare Verlängerung im WILD CREED darstellt. So konnten wir die hohen Fahrwerksanforderungen durch ein integriertes Federungsdesign schön umsetzten. Auch bei der Flaschenhalterung mit darunter liegendem Stauraum, erkennt man, dass das Enduro Bike praxisorientiert konstruiert wurde. Funktion trifft auf Design, das zieht sich durch das ganze WILD CREED: „Eine Trinkflasche passt mit ans Unterrohr, welche sich visuell ins Sitzrohr schmiegt. Bei dieser Maßnahme haben wir uns noch einen kleinen Clou einfallen lassen. Hinter der Trinkflasche haben wir eine Art Hohlraum im Carbon eingeformt, um Platz für Werkzeug und Ersatzmaterial bereitzustellen“, schwärmt Daniel Plath weiter von den Raffinessen, die im WILD CREED Rahmen verbaut sind. „Das haben wir bewusst so gemacht. Durch das Zusatzgewicht von Radflasche und Ersatzschlauch bekommen wir einen niedrigen und zentralen Schwerpunkt ins Bike. Zudem macht es das Rad cleaner, da man das Material ordentlich verstaut hat“, ergänzt Texi den Mehrwert des Materialfachs.

Wenn der Prototyp zum Serienbike wird

Wir planen im nächsten Jahr das WILD CREED in drei Rahmengrößen (M, L, XL) und in zwei Ausstattungsvarianten herauszubringen. Das Einsteigermodell wird es dann schon ab ca. 3.000 € geben und das Topmodell wird bei ca. 4.500 € liegen.

Die Highlights des WILD CREED

Die Enduro Geometrie

Eine moderne Carbon Rahmengeometrie mit einem kurzen Heck (435 mm), einem langen Reach (470 mm) und einem 65,5 Grad flachen Lenkwinkel stehen für die Philosophie des WILD CREED. (Alle Längen für Christians L Rahmen. Der Reach für den M Rahmen beträgt 450 mm und für den XL 490mm.) Der besonders steile Sitzwinkel von 75,5 Grad sorgt für die von Texi angesprochenen guten Kletterqualitäten.

 

 

 

Fahrwerkskomponenten

Die 160 mm Fahrwerkskomponenten aus dem Hause FOX sind perfekt auf das WILD CREED abgestimmt und harmonieren ausgesprochen gut mit der Geometrie des Rahmens. Das Federbein ist mit einem Ausgleichsbehälter im Einsatz, damit bei langen Abfahrten nichts heiß läuft. Die 36er Standrohre der FOX Factory Gabel bringen zudem Stabilität ins Cockpit. Wer das Bike für gröbere Rides ausrichten will, der kann eine 170 mm Gabel einbauen, dafür ist das Bike ebenfalls ausgerichtet.

 

Mehr Infos und Details auf https://www.bulls.de/magazin/BULLSGravityTeam/wild-creed-2020.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.